Akkuschrauber Test Ratgeber 2017

Ein Akkuschrauber Vergleich ist eine gute Entscheidungshilfe für den Kauf eines neuen Geräts. Die beliebtesten Modelle, Vergleichssieger Testsieger der Stiftung Warentest , Amazon Bestseller im direkten Vergleich in unserer Vergleichstabelle, geben ihnen einen direkten Überblick aller wichtigen Funktionen und Eigenschaften der verschiedenen Bohrschrauber. Dabei beleuchten wir sowohl Einsteiger Modelle von 18V – 10V  als auch Profi Geräte. Beim Vergleichstest sind einige Merkmale besonders wichtig:

  • Aktuelleste Akkuschrauber
  • beliebte mit besten Amazon Kundenbewertungen
  • Die wichtigsten Eigenschaften wie Akkukapazität / Akkuspannung, Ausstattung, Leistung, Handhabung, Bedienfreundlichkeit und Funktionen
  • Unterschiede zwischen Akku-Bohrschrauber, Akkuschlagschrauber / Schlagbohrschrauber, Akkuschrauber, Impulsbohrschrauber

Akkuschrauber Testsieger : Bestenliste 2016 / 2017 im Vergleich

 1. Vergleichssieger Stiftung Warentest Testsieger Heft 03/152.ÖKO-TEST Sieger3. Tipp4.5.6. Chip Testsieger7.
Metabo-602116500-Akku-Bohrschrauber-BS-18-LI-TestABS-14-C-AkkuschrauberMakita-Akku-Schlagbohrschrauber-DHP453RYLJ-TestDewalt-Akku-Bohrschrauber-DCD732D2-TestEinhell-Akku-Bohrschrauber-TC-CD-18-2-Li-Test
Bewertung:4.5 Stars4 Stars4.5 Stars4 Stars4.5 Stars4 Stars4.5 Stars
ModellBosch PSR 18 LI-2 Akku-BohrschrauberAEG BS 14 G2 Akku-BohrschrauberMetabo Akkuschrauber BS 18 LiFein ABS 14 C Makita Akku-Schlagbohrschrauber DHP453RYLJDeWalt DCD732 D2 Akku-Bohrschrauber, bürstenlosEinhell Akku Bohrschrauber TC-CD 18-2 Li
Akkuspannung (Volt)18 V14,4 V18 V14,4 V18 V14,4 V18 V
Akkukapazität (Ah)2,01,51,521,52,01,3
Leerlaufdrehzahl 1. Gang0–400 min-10-400 U/Min. 0 - 4500-4500-4000-550/2000 UpM0-350
Leerlaufdrehzahl 2. Gang0-1340 min-10-1500 U/min0 - 1.6500 - 1.600 0-1.3000-2000 UpM0-1250
Max. Drehmoment (Nm)weich 25,
hart 46
36weich 24,
hart 48
50weich 27
hart 42
weich 19,
hart 57
68
Max. Bohr-Ø Stahl/Holz (mm)10/3513/3210/2013/3513/3613/38n.A.
Gewicht (kg)1,31,51,41,81,71,52,6
Li-Ion Akkujajajajajajaja
Akkus2222222
Bohrfutterspannweite (mm)101,5-131-101,5 - 13 mm1,5 - 131,5-1310
Preis169,00 €100,00 €156,00 €268,10 €190,45 € / 284,41 €215,22 €68,75 € / 79,95 €
Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot

Beliebte und beste Akkuschrauber  (Stand: 13.12.2017)

Bosch DIY PSR 18 LI-2 Akku-Bohrschrauber

18 V

Preis: 169,90 €

Zum Angebot

 

Metabo BS 18 Li Akkuschrauber im Test
18 V

Preis: 139,90 €

ratingZum Angebot

 

Fein ABS 14 C Akku-Bohrschrauber Test

14,4 V

Preis: 260,00 € / 268,10 €

rating

Zum Angebot

 

 


Einhell TE-CD 18 Akku Bohrschrauber

18V

Preis: 79,99 € / 124,95 €

Zum Angebot

 

Dewalt DCD790D2-QW Akku-Bohrschrauber

18V

Preis: 284,84 €

Zum Angebot

 

Ryobi RCD18022L Akkubohrschrauber Test

18V

Preis: 162,81 €

Zum Angebot

 


Makita BHP453RHE Akku-Schlagbohrschrauber

18 V

Preis: 198,90 €

Zum Angebot

 

Bosch PSR LI-2 Akkubohrschrauber

14,4 V

Preis: 290,99 € / 305,96 €

Zum Angebot

 

Einhell TC-CD 12 Li Akku Bohrschrauber

12V

Preis: 49,95 € / 59,95 €

Zum Angebot

 


Makita DF330DWE Akku-Bohrschrauber

10,8 V

Preis: 124,95 € / 183,26 €

Zum Angebot

 

Hitachi DS 10 DFL Akku-Bohrschrauber

10,8 V

Preis: 152,28 €

Zum Angebot

 

Makita 6271DWAE Akku-Bohrschrauber

12 V

Preis: 191,54 € / 209,44 €

Zum Angebot

 


Nützliche Ersatzteile und Zubehör


Akkuschrauber Tests: Institute, Magazine

Warum sollte man sich die Testergebnisse der Stiftung Warentest ansehen?

Die Stiftung Warentest testet alle Jahre wieder Akkuschrauber in kritischen Testverfahren. Im Praxistest des Instituts stellt sich heraus, was ein guter Bohrer ist und was Qualitätschrauber auch in niedrigen Preisklassen so leisten können.

Was geschieht beim Praxistest der Stiftung Warentest

Im Praxistest der Stiftung Warentest werden verschiedene Modellvariationen unter harten Vorraussetzungen getestet. Dazu gehört das Durchbohren und Reinschrauben durch unterschiedliche Materialien. Die Leistung und Dauer, welche Materialien verbaut sind. Mehr dazu auf test.de.

Was sind gute Akkuschrauber?

Gute Akkuschrauber machen das Werken einfach und haben auch eine lange Lebensdauer. Sie sollten bei wenig Kraftaufwand starke Leistung bringen und dem Nutzer die Arbeit erleichtern. Solche Schraubermodelle sind beispielsweise die Bosch PSR 15 Li-2, Akkuschrauber Metabo BS 18 Li und der Akkuschrauber von Fein ABS 14 C.

Akkuschrauber-Schnäppchen mit Top Leistung

Das Modell von Obi „Lux Akkubohrschrauber“ verpasste den ersten Platz nur ganz knapp. Dafür kostet es etwa 100 Euro und gilt als absolut empfehlenswertes Schnäppchen  Ein weitere Besonderheit ist das der Akku in nicht einmal einer Stunde schon wieder vollgeladen ist. Mit diesen Testwerten toppt er sogar die Testsieger von Bosch mit 85 Min. und Metabo 80 Min. Ladezeiten.

Öko-Test Akkuschrauber-Sieger

Der Ökotest testet ebenfalls und berichtet in ausführlichen Testberichten über verschiedene Varianten des Akkuschraubers. Beim Testverfahren des Öko-Test wird beispielsweise eine dünne Stahlplatte ohne Vorbohren durchgebohrt. Auf dieser Weise wird getest wie viel Kraftaufwand man braucht.

Die Akkus wurden ebenfalls im Testverfahren des Ökotest genauer unter die Lupe genommen. Dabei stellte sich heraus, dass Qualitätsaspekte der Akkus ein wichtiger Kaufkriterium ist. Einige wie der Akku von Einhell BT-CD verloren nach ca. 50mal eine Kapazität von 17% und hatte auch die extremste Selbstentladung schon nach 20 Tagen.

Das Material ist bei Testgeräten ebenfalls ein wichtiger Indikator. Die Gummierung der Griffe wurde aufgrund von Schadstoffen wie polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe  (PAK) stark bemängelt *). Manche davon sollen laut Testurteil sogar krebserregend sein. AEG hat dabei die geringsten Schadstoff-Werte.

*) Quelle: Testberichte, Testergebnisse und weitere Infos des Öko-Test finden sie auf deren Webseite unter: http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=101169&bernr=01

 


Was ist ein Akkuschrauber und wofür benötigt man diesen

Der Akkuschrauber ist ein Werkzeug im Handwerk womit man beispielsweise eindrehen oder ein Loch durchbohren kann. Sie sind handlich, griffig und ohne Netzanschluss lange Zeit flexibel einsetzbar. Zum Einsatzgebiet gehört nicht nur verschiedene Schraubengrößen einzudrehen bzw. zu lösen, sondern auch harte Werkstoffe zu durchbohren.

Was kann man mit einem Akkubohrschrauber machen?

Der Akkuschrauber ist vielseitig einsetzbar. Ob ein neues Gartenhaus, Regal oder Schrank mit diesem nützlichen Werkzeug lassen sich solche Heimwerkarbeiten schnell und einfach im Handumdrehen erledigen. Das Gerät ist handlich und beschleunigt das eindrehen bzw. herausdrehen von Metall-Schrauben aus allen Materialien. Bohrschrauber haben sogar eine noch höhere Leistung und sind in der Lage sich durch feste Werkstoffe wie Metall, Gestein, Holz oder Beton durchzubohren. Egal für welchen Zweck sie das Ding verwenden möchten, mit Hilfe des Akkuschraubers wird dies kinderleicht und ohne großen Kraftaufwand gelingen.

Akkuschrauber-Ratgeber: bohren, schrauben, hämmern

Mit den Akku-Schlagbohrern kann man nicht nur in verschiedene Werkstooft reinschrauben, sondern auch bspw. Betonbohren und hämmern. Ob sie nun eine Wand durchbohren oder Holz zusammenschrauben müssen, mit einem guten Akkuschrauber können sie all dies mit Leichtigkeit erledigen. Es gibt verschiedene Akkuschrauber-Kapazitäten die man zu unterschiedlichen Anlässen einsetzen kann. Worauf kommt es bei der Wahl des Akku Schrauber an?

Unterschiede Akkuschrauber:

  • Akku-Schrauber: langsames Akkuschrauber-Modell, kann keine Bohraufgaben erledigen. Arbeitsspindel betreibt den elektrischen Motor. Festgehalten wird das Drehmoment durch eine Schraubverbindung.
  • Akku-Schlag-Schrauber: zum Eindrehen und Lösen von Metallschrauben und Muttern geeignet. Ausgestattet mit einem starken Hammerschlag auf einen Vollmetallkopf der das Drehmoment dadurch erhöht.
  • Akku-Bohrschrauber: schnell und gut für Bohrtätigkeiten. Zudem hat es ein zweiganggetriebe. Arbeitsspindel wird durch ein Schlagwerk angetrieben. Dadurch wird ein höheres Dreh-Moment erreicht, was das Werkstoffbohren erst möglich macht.
  • Akku-Schlagbohrschrauber : Kombination von Schraub- und einer Bohrmaschine. Dies ist ein Multifunktionsgerät. Besitzt ein Schlagwerk, was regelmäßige Schläge abgibt. Für hartes Material wie Stein und Beton gut geeignet.
  • Akku-Impulsbohrschrauber: Ähnlich wie Motdelle mit Schlagfunktion. Impulsartige Drehbewegung erzeugt ebenfalls ein hehreres Drehmoment. Der Akkuimpulsschrauber verdankt seinen Namen seinem Antrieb mit Elektroimpulsen. Dies sorgt für ein besonderes hohen Drehmoment.
  • Mini-Akkuschrauber: Der Mini-Akkuschrauber ist ein handliches und kann speziell für kleinere Tätigkeiten genutzt werden. Es gibt gewisse Stellen, wo die großen einfach nicht reinpassen – der kleine ist genau für solche Situationen erschaffen. Es gibt gewisse Modellarten die schon eine große Leistung bringen und sich von den großen nur in ihrem Aussehen unterscheiden. Für Hausarbeiten ist das Mini-Gerät optimal.

Akku-Schrauber

Akku-Schrauber

 

Akku-Impulsschrauber

Akku-Impulsschrauber

Akkuschlagschrauber

Akku-Schlagschrauber

 

Akku-Schlagbohrschrauber

Akku-Schlagbohrschrauber

Akku-Bohrschrauber

Akku-Bohrschrauber

 

Mini-Akkuschrauber

Mini-Akkuschrauber


Knickschrauber

Akku-KnickschrauberMini bzw. kleine Akkuschrauber genügen für kleine Aufgaben wie das Eindrehen von Schrauben völlig aus. Was man jedoch beachten sollte, ist dass der LiIon-Akku eine Spannung von 4,8 V haben sollte. Um hinter Ecken zu bohren benötigt man einen Winkel-Akkuschrauber, womit man mithilfe der geknickten Bohrfutter, um 90 Grad angewinkelt, auch solche schwierigen Stellen durchbohren kann. Ebenfalls praktisch sind die Stabschrauber. Für schweres Bohrabreiten reichen diese jedoch dann doch nicht mehr aus und man muss hier zum Akku-Bohrschrauber greifen.

Knickschrauber Angebote

Mithilfe des Akkuschraubers kann man Großschrauben ganz einfach in einen Dübel drehen oder ein IKEA Regal mal schnell und einfach zusammenbauen. Die körperliche Kraftanstrengung wird dadurch minimiert. Bohrmaschinen oder Akku-Bohrschrauber sind zwar ebenfalls von großem Nutzen, liegen jedoch sehr schwer in der Hand und sind eher unhandlich bei schmalen Ecken. Kleine Akkuschrauber sind für diese Arbeiten perfekt konstruiert. Personen mit kleinen Händen und einer schwachen Körperkraft wissen diese kleinen Helfer sehr zu schätzen. Mit guten Geräten kann man eine Menge Handwerkarbeit erledigen, ehe man es wieder aufladen muss. Die kleinen Stiftform Akkuschrauber kann man praktisch einsetzen, jedoch sind sie nach kurzer Zeit aufgebraucht und auch die Leistung lässt dabei zu wünschen übrig. Dieser sind eher für leichte Montagen geeignet.

Bei der Auswahl sollte man außer der Bauform „Pistolenform“ auf einen Lithium-Ionen-Akku achten und auf einen mit einem NiCD-Akku oder NiMH-Akku verzichten. Sollte man sein Produkt nur ab und zu gebrauchen reicht auch einer mit einer Akkuleistung von 3,6 Volt aus oder noch besser mit 4,8 Volt Spannung. Damit kann man Bilder aufhängen, Schränke zusammenbauen und andere Tätigkeitsbereiche schnell und simpel erledigen.  Bei schwierigere Aufgaben wie Betonbohren sind jedoch die Akku-Bohrschrauber mit 12 Volt Akku hervorragend einzusetzen. Für intensivere Innenausbauarbeiten oder Hobby Arbeiten sind diese perfekt und im Gegensatz zu einfachen Akkuschrauber sinnvoll.


Hersteller von Akkuschraubern

Makita Akku-schrauber

MakitaAkkuschrauber  und Handwerkermaschinen: Makita bietet hochwertige und professionelle Angebote in verschiedenen Bereichen an. Dazu gehören beispielsweise Akkus, Benzin- und Elektro-Werkzeuge. Makita Elektrowerkzeuge sind für ihre besondere Leistung bekannt und beliebt. Der Produzent entwickelt sein Produktsortiment von Handwerkermaschinen stetig weiter. Ein riesiges Zubehör deckt die Bedürfnisse der Kunden lückenlos ab. Makita ist sein 1977 in Deutschland und vertreibt seither seine Produkte sehr erfolgreich. Akkuschrauber bzw. Akku-Schlagbohrschrauber von diesem Markenhersteller sind innovativ und leistungsstark und qualitativ hochwertig. Dieser trug durch seine innovativen Erfindungen wie einem wieder aufladbarem und stromunabhängigen Nickel Kadmium Akku, Nickel Hydrid Akku und Lithium Ionen Technologie eine große Rolle in der Entwicklung des heutigen Akkuschraubers mit bei.

Dewalt Schrauber

DeWalt: Handwerksprodukte, Zubehör und Industrie-Elektrowerkzeuge  von diesem Hersteller genießen einen besonders guten Ruf. Dewalt Akkuschrauber sind robust, zuverlässig und leistungsstark. Im Test von Chip erhielt der Akku Bohrschrauber des Herstellers sogar die Note „sehr gut“. Ein klares Wiedererkennungsmerkmal von DEWALT-Geräten ist die schwarz-gelbe Farbe. Bereits 1923 entwickelte der Gründer Raymond die Kreissäge, welche heute noch für hoeh Qualitätstandards steht. Dieser Anbieter genießt seit über 80 Jahren einen guten Ruf. Heute kann der Markenpoduzent auf seine langjährige Erfahrung zurückgreifen und damit seine Produktpalette weiterentwickeln und perfektionieren. Dewalt setzt dabei auch auf Recycling und Umweltaspekte. Dafür nimmt er alte Elektrowerkzeuge kostenlos an und verwendet die brauchbaren Teile wieder und entsorgt andere fachgerecht.

Bosch Akkuborhschrauber

Bosch Akku-Bohrschrauber: Die Akku-Bohrschrauber von Bosch zählen zu den leistungsstärksten und robustesten auf dem Markt. Ebenfalls überzeugen sie in ihrer Akkulaufleistung und dem ausgeglichenem Gewicht. Bosch steht für Innovation und zukunftsweisende Technik. Seit über 125 Jahren kann der Hersteller seine Geschichte mit großen Erfolgen besticken. Das Unternehmen hat mittlerweile ca. 390.000 Beschäftigte (Stand: 31.12.2016) und erreichte im Jahr 2016 einen Umsatz von 73,1 Milliarden Euro. Der Anbieter agiert in den Bereichen Mobility Solution, Industrial Technologie, Consumer Goods und Energie and Building Technology.  Bosch besteht sein 1886 und wurde damals von Robert Bosch gegründet. Heute ist die Robert Bosch GmbH weltbekannt.

Black & Decker im Test

Black & Decker: Gegründet wurde Black + Decker im Jahre 1910 und stellt seither hochwertige Elektrowerkzeuge her, was der Anbieter weltweit erfolgreich vertreibt. Dazu gehörten die kabellosen Akkuschrauber und weitere. Seit dem 19ten Jahrhundert ist das Unternehmen auf Erfolgskurs, was bis heute anhält.

Einhell Vergleich

Einhell: Einhell Germany AG hat ihren Hauptsitz in Landau an der Isar. Das Unternehmen wurde 1964 gegründet und mittlerweile ca. 1320 Mitarbeiter weltweit. Der Gesamtumsatz 2015 betrug beim Konzern 444 Millionen Euro. Der Hersteller vertreibt Handwerker und Heimwerkergeräte wie Akkuschrauber für Haus und Garten. Der Anbieter betreibt ebenfalls eine eigene Forschung und Entwicklung um seine Produktstandards weiterzuentwickeln und optimiert.

Metabo Bohrmaschinen

Metabo GmbH: Das Unternehmen ist unter Laien weniger bekannt als bei den Profi-Handwerker. Die Firma wurde 1924 von Albrecht Schnizler ins Leben gerufent und beschäftigt zurzeit aufgerundet 1800 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von 374 Millionen Euro (Stand 2014). Der Elektrowerkzeughersteller beweist sich mit seinen Produkten immer wieder aufs Neue. Im Stiftung Warentest teilte dieser mit dem Akkuschrauber BS 18 Li und zwei anderen den ersten Platz.  Heute konzentriert sich das Unternehmen in den Bereichen Metallindustrie und  –handwerk, Bauhandwerk und Renovierung.

Testsieger Fein

C&E FEIN: Wilhelm-Emil-Fein gründete das Unternehmen 1867. Seither stellt die Firma physikalische und elektrische Produkte her. Die erste Handbohrmaschine entwickelte das Unternehmen 1895 unter der Leitung des Sohnes. Bei der Industrie und im Handwerk ist FEIN weltweit sehr geschätzt. 150 Jahre Erfahrung zeichnen die Angebote und Apparate des Anbieters aus. Wie hochwertig die Akkuschrauber sind zeigt, die Testnote der Stiftung Warentest, dass die ABS 14 C ebenfalls zum Testsieger krönte. Bei diesem Anbieter steht Qualität auf höchster Ebene.

Bohrmaschine

Hitachi: Hitachi Limited Corporation ist ein Elektronikkonzern und vertreibt seit Jahren weltweit seine Handwerkprodukte. Der Sitz des Konzerns ist in Japan(Tokio) und besteht seit 1910. Die Hitachi DS 10 DFL Akkbohrschauber mit einer Kapazität von 10,8 Volt (1,5 Amperestunden) zählt zu den erfolgreichsten Vermarktungen des Produkt-Portfolios.

drehen und schrauben

SKIL: Diese Marke wurde von Edmond Michel und Joseph Sulivan im Jahr 1924 ins Leben berufen. Seither produziert das Unternehmen handwerkliche Maschinen. Mittlerweile wurde die Produktmarke von der Bosch GmbH vollständig übernommen, wird jedoch immer noch unter den gleichen Markennamen vertrieben. Erfolgreiches Angebot ist beispielsweise der Skil Akku-Bohrschauber 2421 AA. Mittlerer Preis und klasse Leistung, das spricht für die Angebote dieses Anbieters.

Holzarbeiten

Meister Werkzeuge GmbH: Hat ca. 300 Beschäftigte, befindet sich in Wuppertal und erwirtschaftet einen Umsatz von ca. 190 Millionen. Die Firma bietet Elektro- und Handwerkzeuge, Gartengeräte und weiteres Elektrowerkzeug an. Meister hat sich durch die Qualitätsmerkmale seiner Angebote einen guten Namen gemacht.

bohren und Werkzeug

Ryobi: Die Firma befindet sich in Japan (Fuchu) und hat seit der Gründung 1943 mittlerweile 5.500 Mitarbeiter. Der Fokus liegt auf die Herstellung von Aluminium Druckguss Produkten. Außerdem bietet der Produzent auch Elektrowerkzeuge und andere Maschinen für die Bauindustrie an. Zu den bekannten Akkuscharuber Marken gehört die RCD 18022L 2-Gang Kompakt.

AEG Geräte

AEG: Das Unternehmen ist im Jahre 1883 gegründet worden und fusionierte im Jahr 1996 mit Daimler-Benz. Der Markenname wird jedoch weiterhin sehr erfolgreich vertrieben und ist immer noch eine große Marke bei Akkuschraubern und Bohrschrauber. Ein Exempel ist die AEG BS 14 G2 Maschine.

Kres Anbieter von Akkuschraubern

Kress: Seit den fünfziger Jahren bietet Kress Elektrowerkzeuge an. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Bisingen. Die Marke Kress zählt zu den Luxus Produkten und ist eher für Profis entwickelt. Akkuschrauber von diesem Anbieter können schnell mal einige hundert Euro kosten. Qualitätsprodukte haben seinen Preis und das wissen auch Profis zu schätzen.

Panasonic Akk-Bohrschrauber

Panasonic: Elektroprodukte für die Unterhaltungsbranche und Elektrowerkzeuge für Handwerke gehören zum Sortiment von Panasonic. Der Anbieter kann auf ein breitgefächertes und wertvolles Know-How zurückgreifen. Der Akkubohrscharuber EY7441LE25 und andere Modellvarianten gehören zu den erfolgreichsten des Anbieters.

Ferm Handwerkzeug

Ferm: Dieser Hersteller bietet Akkuschrauber in sehr niedrigen Preissegmenten an. Ein Produkt von Ferm bekommt man bereits unter 30 €.

Akkubohrschrauber Test

Worx: Akkuschrauber dieses Anbieters sollten nicht unterschätzt werden. Selbst die Stiftung Warentest spricht Empfehlungen dieser Marke aus.

Akkuschrauber Tests

Varo: Dieser Hersteller wählt niedrige Preise als Marketingstrategie und bietet dafür günstige Bohrer an. Für Hobby Handwerker und Einsteiger lohnt es sich die Akkuschrauber dieses Anbieters genauer anzusehen.

weitere Anbieter für Akkuschrauber

Zahlreiche andere Anbieter wie Milwaukee, TROTEC, Mannesmann, Berlan, Hitachi, Flex, Alco, Bihl, Abratec, Akkustadl, Aumann, Axcom, Dreher AG, Feinhals GmbH, Hilti GmbH, Hinkel, Kistenpfennig, Sauter, Metabowerke GmbH, Paulis, Resch, Ryobi von Ryobitools, Steinhauer, und Sax bieten ebenfalls ihre eigenen Akkuschrauber Varianten an.


Aktuelle Akkuschraubermodelle im Vergleich

Beste Akkuschrauber im VergleichstestVor dem Kauf eines Akkuschraubers sollte man sich unbedingt fachgerecht beraten lassen. Durch die riesige Auswahl an Akkuschraubern verliert man schnell den Überblick. Die Modellvarianten sind mit verschiedenen Komponenten ausgestattet und jedes Angebot bringt seine eigenen Vor- und Nachteile mit sich. Bezeichnungen wie Drehzahlreglung, Spannfutter und Drehmoment sind für den Laien fremd, die beim Kauf jedoch eine große Rolle spielen. Anhand unserer Beratung versuchen wir ihnen dabei behilflich zu sein den richtigen Handschrauber zu finden. Wir zeigen ihnen die wichtigsten Informationen eines Akkuschrauber und zeigen ihnen im direkten Vergleich welche aktuell die besten und günstigsten sind.

Wie werden Akkuschrauber getestet?

Die Testinstitute und Magazin testen verschiedene Schraub-Geräte auf ihre Belastbarkeit. Dazu gehört beispielsweise das Durchbohren von verschiedenen Werkstoffen wie Metall, Holz, Stein etc. Außerdem wird getestet wie große der Kraftaufwand beim hineinschrauben ist. Auch das Material und die Eigenschaften werden im Testverfahren genauer analysiert und geguckt ob Schadstoffe und in welcher Menge sie enthalten sind.

Weitere Aspekte im Test sind Sicherheit und Bedienbarkeit, die ebenfalls eine große Gewichtung in der Bewertung haben.


Tipps für Akkuschrauber-Nutzung

Schutz: Beim Durchbohren sollte man unbedingt ein Hörschutz tragen, da auf Dauer die Gefahr besteht, dass man Hörschäden davon trägt. Bei Aufgabenbereiche Über-Kopf ist eine Schutz-Brille sehr sinnvoll und verhindert das Staub in die Augen kommt. Dieses Problem kann man auch dadurch beheben, indem man in einen Plastikbecher am Boden durchlocht und diesen auf den Kopf des Akkuschraubers setzt. Damit wird der Staub effektiv aufgefangen.

Vorbohren: Schraubenmodelle mit Bohr-Spitze lassen sich ganz einfach in verschiedenen Werkstoffen wie Holz oder Blech hineindrehen. Hat man jedoch keine solchen Schraubenarten empfiehlt es sich vorzubohren.

Tiefe: Ein Tiefen-Schlag hilft dabei zu erkennen wie tief der Bohrer bereits eingedrungen ist. Eine andere Hilfsmethode wäre, dass man ein farbiges Klebeband als Markierung auf dem Bohrkopf anbringt. So bohrt man nicht zu tief in die Metalle oder Hölzer. Wenn man oft Metall durchbohrt sollte man hin und wieder mit einigen Tropfen Öl die Köpfe abkühlen.

Fliesen richtig durchbohren: Bei Fliesenarbeiten sollte man das Schlaf-werk unbedingt ausschalten, da man sonst mit dem Bohrer ausrutschen kann und die Fliese schnell beschädigen kann. Um richtig durchzubohren sollte man vorsichtig ankörnen und ggf. ein Klebeband auf die Bohrstelle anbringen.

Akkus: Lithium-ionen-Akkus sollte man zwischen 5 und 40 °C lagern, unabhängig davon ob sich der Akku in der Maschine oder außerhalb befindet. Lassen sie den Akku nicht im Ladegerät stecken, das verbraucht nur unnötig Strom. Das besondere an diesen Akkus ist, dass sie keinen Memory-Effekt aufweisen.

Was wird in einem solchen Test der Testinstiute einbezogen: Testkriterien – Sicherheit und Ergonomie

Im Akkuschraubertest renommierter Testinstitute und Stiftungen sind einige Punkte besonders wichtig.

Akkuschrauber Testbericht

Ergonomisches Design – Ganz egal welches elektrische Handgerät verwendet wird, nach mehrstündigem Einsatz des Akkuschraubers werden Eigenschaften der Griffform und Schwerpunkt wichtiger. Gute Akkuschrauber sollte ein hohes Benutzerkomfort bieten, wobei auch lange Tätigkeiten angenehm möglich sind.

Akkuschrauber im Test

Leerlaufdrehzahl – Im einem solchen Test der Testinstitute werden beide Gangvarianten im Leerlauf getestet und die Drehzahlen gemessen, wobei dies ohne Belastung geschieht. Die Drehzahl ist im Bohrfall ein wichtiges Kriterium.

Akkuschrauber

Ladezeit –  Akkuladezeiten sind für Handwerker ein großes Thema wenn größere Projekte bevorstehen und man den Akku öfters wechseln muss. Lithium-Ionen-Akkus sind bei den neuen schon nach ca. 15 Minuten wieder einsatzbereit. Auch im Test ist die Schnellladefunktion ein großes Thema, da lange Ladezeiten dazu führen, dass die Arbeit still steht.

Akkubohrschrauber im Test

Lieferumfang – Generell erhält man das nötige Zubehör gleich mitgeliefert. Jedoch ist ein zweiter Akku nicht selbstverständlich, was jedoch unbedingt zum Sortiment gehören sollte. Gerade wenn die Ladezeiten relativ lang sind, sollte man sich einen weiteren Akku zulegen.

Bohrschrauber Sieger

Sicherheit – Sicherheitsansprüche sind bei Akkuschrauber im Test ebenfalls ein großes Thema, da auf Baustellen schnell mal das eine und andere Unglück zuträgt. Ein Falltest und Überlastungstest bei großer Beanspruchung zeichnen die echten Testsieger aus.

Bohren mit dem passenden Schrauber

Bohrfutter – Um ein Bit zu wechseln musste man bei den alten anhand eines Schlüssels das Bohrfutter öffnen und schließen. Die neuen haben einen Schnellspannbohrfutter, wobei das Wechseln von Bitköpfe sehr schnell und einfach verläuft.  Der große Nachteil bei den alten Geräten war, dass man den Schlüssel nicht verlegen durfte. Außerdem hatten Akku-Bohrschrauber eine Kopflastigkeit und einen unrunden Lauf. Schnellspannfutter sind daher die bessere Variante und bieten damit eine komfortable und schnelle Lösung.

bester Akkuschrauber

Gänge – Die verschiedenen Gangmodis am Schraubgerät können leicht umgeschaltet werden, um damit unterschiedliche Werksaufgaben durchzuführen. Generell haben die Maschinen zwei Gangmodis die verschiedene Drehmomente und Drehzahlen aufweisen. Der Schaltgang mit hohem Drehmoment und geringer Drehanzahl kann man beispielsweise für Holzbohrungen verwenden. Eine zu hohe Drehungszahl könnte das Holz sonst entflammen. Der Gangmodus mit der hohen Drehungszahl (1400 Umdrehungen / Minute) eignet sich vor allem für Bohrarbeiten in Mauerwerken.

Wo findet man Akku-Schrauber Testberichte?

Ausführliche-Testberichte-helfen-beim-KaufAuf den Seiten der Institute und Testmagazine finden sie Testberichte aller beliebten und aktuellen  herstellerübergreifend und aus allen Preissegmenten. Die Gerätevarianten wurden von Testmagazinen wie der Stiftung Warentest durch ausführliche Testverfahren getestet  und bewertet. Für mehr Details sind solche Testberichte der Institute von großer Wichtigkeit, da man nachlesen kann wie sich die Akkuschrauber im Praxistest bewährt haben. Aus der Bestenliste können sie alle wichtigen Eigenschaften im direkten Vergleich erkennen und die Vor- und Nachteile der jeweiligen Produktmodelle direkt erkennen. Die Vergleichstabelle verdeutlicht zudem, welche Einzelnoten und Platzierung die jeweiligen Akkubohrschauber für ihre Funktionen und Eigenschaften bekommen haben.

Akkubohrschrauber Rezensionen und Bewertungen von Kunden

Außer den Testberichten der Testinstitute kann man sich die Bewertungen von Kunden bei Amazon.de und anderen Portalen genauer ansehen. Dadurch erkennt man die Stärken und Schwächen der Akkuschrauber bei Verwendung. Diese Werte sind demnach realitätsnäher als beispielsweise Bewertungssterne. Durch Rezensionen kann man weitere Einzelheiten erfahren und dadurch einen Fehlkauf vermeiden. Ergänzend zu diesem Ratgeber als Kaufberatung sind solche Testwertungen sehr gute Informationsquellen.

Was sollte man beim Kauf eines Akkuschraubers beachten?

Die Größe von Akkuschraubern ist nicht das entscheidende Kaufkriterium. Bei längeren Handwerksarbeiten kann dies sogar kontraproduktiv sein, denn die große Schraubmaschine liegt auf Dauer sehr schwer in der Hand. Auch der Regler, wie das der Gangschaltung, sollte sich ganz einfach einstellen lassen. Kleine handliche Gerätemodelle sind meist viel praktischer und bei guten Geräten lassen sich auch die Elemente sehr einfach bedienen.

Zudem spielen auch die Geräuschentwicklung der Akkuschrauber und Ergonomie ebenfalls eine wichtige Rolle. Ein rutschfester Griff ist ebenfalls ein ganz nettes Extra Feature. Weitere Extras die die Bedienung ebenfalls vereinfachen sind eine Ladestandsanzeige, Drehzahlregulierer, gute Köpfe die man schnell austauschen könnte.

Die besten Akkuschraubgeräte finden sie in einem bliebigen Akkuschrauber-Test ihrer Wahl im Internet. Wer ausführlich sucht kann dabei Geld und Nerven sparen.


Vorteile und Nachteile der Akkuschrauber

Akkuschrauber haben viele Vorteile gegenüber schwereren Geräten. Wir zeigen ihnen was die Pro und Kontra sind.

Vorteile:

  • Leichter als schwere Bohrmaschinen (Tätigkeitsgebiete an der Zimmerdecke einfach, Überkopfarbeiten)
  • Günstiger als große Varianten
  • Robust und kraftvoll
  • Kompakte Handhabung
  • Wendiger als große Elektrowerkzeuge
  • Flexibel einsetzbar
  • Keine störenden Kabel
  • Netzunabhängig, im freien einsetzbar
  • Arbeiten am Stahl und Holz möglich
  • Schnell wieder aufladbar bzw. mehrere Akkus dabei
  • Keine Selbstentladung bei nicht Verwendung
  • Mit Licht auch an dunklen Stellen einsetzbar
  • Bei kurzer Berührung mit Wasser keine Beeinträchtigung
  • Rechtsdrehen, linksdrehend

Nachteile:

  • Günstige haben meist eine schlechte Leistung
  • Materialmängel (Schadstoffe) bei einigen
  • Bei hoher Beanspruchung verkürzt sich die Einsatzzeit
  • Um feste Schrauben zu lösen ist es nur in der Bohrstufe möglich

Nichtsdestotrotz überwiegen die Vorteile die negativen Aspekte der Akkuschrauber. Es ist daher lohnenswert sich ein solches Handwerksprodukt, ob Einsteiger oder Profi, anzuschaffen.


Discounter Akkuschrauber – bei Aldi und Lidl günstig kaufen

Man muss nicht immer die neusten kaufen, denn auch die alten Testsieger können sich sehen lassen. Die Qualitäterwartungen von Bosch, Makita und anderen Herstellern haben nach wie hohe Maßstäbe und können sich locker mit den neuen Siegern messen. Es lohnt sich also auch die Besten vergangener Jahre im Stiftung Warentest durchzusuchen. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass die Alten heute sehr günstig zu bekommen sind, da diese mit Preissenkungen vermarktet werden.

Tipp: Alte Testsieger von Stiftung Warentest, Chip und Öko-Test sind immer noch im Trend. Diese bekommt man meist günstiger für die gleiche Qualitäten der modernen Maschinen.

Discounter wie Lidl, Aldi, Netto, Saturn und andere bieten ab und zu Akkuschrauber zu extrem günstigen Preisen an. Diese sind aufrund ihres Preises nicht zu unterschätzen, da sie ebenfalls hochwertige Elektronikprodukte sind. Worin unterscheiden sich jedoch Discounter Akkuschrauber und Markengeräte?

Bild hat versucht diesen Vergleich zu machen und Discounter-Geräte von Aldi, Lidl und Co. mit teuren Marken vergleichen und getestet. Das Ergebnis war jedoch keine große Überraschung. Demnach sind teure Modellarten ihr Geld allemal wert, wogegen Discountergeräte eher eine Notlösung darstellen. Günstig einkaufen bedeutet nicht gleich das man auch ein Mega Schnäppchen ergattert hat. Unterschiede waren:

  • Teure Schraubgeräte haben einfach mehr Kapazität und Kraft
  • Akkukapazität bleibt bei teuren Produkten konstant und stabil
  • Sowohl die Bedienfreundlichkeit als auch die Ausstattung ist bei preishöheren Geräten einfach besser

Im Akkuschrauber Testergebnis von Bild wurden bauähnliche miteinander vergleichen. Billigprodukte von Discounter haben auch im Netz keinen guten Ruf. Die Lebensdauer und die Handlichkeit ist einfach schlechter als die besseren Akkschrauber-Modelle.

Qualitätprodukte von Discounter zu erwarten wäre einfach zu viel verlangt. Die günstigen Werkzeuge können aufgrund ihrer mittelwertigen Qualität auch zu niedrigen Preissegmenten angeboten werden.

IKEA bietet ebenfalls den Akkuschrauber von Fixa an, der speziell für Möbel vom Discounter angeboten wird. Für speziellere Aufgaben wie Durchbohren sollte man jedoch zu einem anderen greifen.


Heimwerker und Profis

Akkuschrauber werden von Heimwerker und Profis unterschiedlich in Anspruch genommen. Darum ist es sinnvoll die Varianten zu kategorisieren, damit die Anwendergruppen das richtige Modell finden und die Unterschiede kennen.

Heimwerker oder Hobbyhandwerker benutzen den Akkuschrauber generell für leichte Bohrtätigkeiten und dem Schrauben von Hölzern und anderen leichten Werkstoffen. Selten wird die Maschine für harte Steinwände oder anderen festen Materialien verwendet, sodass eines aus den kleinen Volt Klassen völlig ausreichen. Dafür kämen beispielsweise 10,8 Volt 14,4 Volt und andere in Frage. Die Akkukapazität reicht mit ungefähr 2 Amperestunden (Ah) für Heimarbeiten völlig aus. Eine Schlagfunktion und zwei Gänge sollten jedoch integriert sein. Der Benutzerkomfort kann hier nachrangig betrachtet werden. Mit Heimwerker-Marken wie (Black & Decker, Bosch PSR) trifft man beim Kauf immer eine gute Wahl.

Profis haben meist einen höhreren Anspruch an ihre Produkte die eine hohe Leistungsfähigkeit mit sich bringen und sich einfach durch Betonwänden und Steinwänden durchbohren können. Ein harter Schraubfall bzw. der weiche Schraubfall ist bei Profi Handwerker ein alltäglicher Prozess. Profischrauber sollten daher ebenfalls mit zwei Gängen ausgestattet sein und eine Schlagfunktion bieten. Diesen harten Anforderungen werden Profi-Marken Bosch, Hilti und Makita ab einer Spannung von 14,4 Volt und mindestens 3 Amperestunden (3 Ah) gerecht.


Akku-bohrschrauber – Zubehör:

Ein guter Akkuschrauber kann erst durch das richtige Zubehör seine komplette Leistung entfalten. Dazu gehören gute Bitköpfe, Transportkoffer und andere wichtige Zubehörteile. Einige Akkuschrauber-Modelle im Test besaßen eine integrierte Lampe. Eine solche Beleuchtung macht jedoch nur dann Sinn, wenn sie das Arbeitsfeld präzise ausleuchtet. Vor dem Kauf sollte man die Lampe selbst testen und dies genau prüfen. Ein weiteres Extra ist ein praktischer Gürtelklipp, welcher dafür gedacht ist, dass man das Ding auch mal am Gürtel weghängen kann. Eine weitere nützliche Komponente ist der magnetische Halter für Schraubköpfe, an dem man verschiedene Köpfe dranhängen und bei Bedarf schnell austauschen kann.

Lithium-Ionen-Akkus für starke Leistung der

Lithium Ionen Akkus haben je nach Kathode als Zellspannung zwischen 3,3 und 3,8 Volt. Mini-Akkuschrauber haben eine Leistung von ca. 3,6 Volt. Schrauben reindrehen sind damit also problemlos möglich. Voltzahlen bei Akkus gibt es in unterschiedlichen Volt-Klassen die wie folgt angegeben werden. Die Leistung ist dabei abhängig von der Volt-Zahl. Je höher der Wert, desto stärker die Leistung des Geräts.

Volt-Klassen nach Spannung (in Volt V):

  1. Kleinste Spannung: 3,3 – 3,8 Volt
  2. 7,2
  3. 10 V
  4. 12 V
  5. 14,4 Volt
  6. 16 V
  7. Höchste Spannung: 18 Volt

Profis arbeiten gerne mit den 18 Volt Akkuschraubern, da diese extremen Belastungsfähig sind und sehr stark in ihrer Leistung sind. Der normale Heimwerker ist jedoch auch mit 14 Volt Modellen bestens ausgestattet.

Beim Li-ionen Akku ist auch die Akkuleistung bzw. Akkuspannung von großer Bedeutung. Ein guter Akku sollte demnach eine Akkukapazität von 2 Amperestunden (Ah) nicht unterschreiten. Diese Angabe finden sie generell auf dem Akku. Mit dieser Kapazität kann man beispielsweise 20 Metallschrauben hineinschrauben. Mit einem bürstenlosen Motor, wie die Maschine von Dewalt, kann man sogar 20 % mehr schaffen.

Bedienelemente von Akkuschraubern:

  • Startknopf
  • rechts, links Lauf
  • Drehmoment (Angabe in Newtonmeter „Nm“) Begrenzung (verhindert das Überdrehen der Schraube, dass sonst das Holz beschädigt und das das Handgelenk nicht verdreht wird)
  • Gangschaltung (1.Gang: langsam und kräftig fürs hineinschrauben sehr gut, 2.Gang: schnell fürs hineinbohren)
  • Schlagwerk (haben nicht alle Akkuschrauber und braucht man nur wenn man viel mit harten Werkstoffen wie beispielsweise Ziegel arbeitet)
Tipp: Arbeiten an Beton oder Steinen sollten lieber mit einem Bohrhammer / Akku Schlagbohrer gemacht werden.